Mutter-Kind-Kur 2022

Von Mitte Februar bis Mitte März durften das Kindchen und ich auf eine Mutter-Kind-Kur in die Klinik Am Kurpark Grafenau im Bayerischen Wald gehen. Vor fünf Jahren hatte ich diese schon einmal beantragt, aber aufgrund eines neuen Jobs wieder absagen müssen. Nun haben wir den zweiten Versuch gewagt und die Krankenkasse hat uns den Aufenthalt sofort benehmigt.

.

Ich muss sagen, dass der Kuraufenthalt, abgesehen von unseren Urläuben, die beste Auszeit seit fünf Jahren gewesen ist. Plötzlich, von jetzt auf gleich, bekommt die Mutter alles abgenommen, sogar das Denken. Nach der Ankunft gab es eine Einweisung, danach bekam ich Pläne für die jeweils ganze Woche, wann und wo zu welcher Anwendung ich sein musste. Außer eben die Anwendungen durchführen, gab es keine Verpflichtungen. Außerdem stellte ich das Handy auf offline, nur erreichbar für den daheim gebliebenen Ehemann.

.

Da in unserem Alltag ich diejenige bin, die Pläne erstellt, Zeiten und Regeln festlegt und die Familie managed, fiel es mir anfangs direkt schwer, die durch die Klinik erstellten Pläne anzunehmen. So war ich die ersten zwei Tage prompt überfordert mit der Situation. Ich sollte schließlich nun alles vorgesetzt bekommen. Darauf musste ich mich zunächst einlassen lernen. Nach den drei Wochen Erholung wieder zu Hause, dauerte es übrigenes doppelt so lang, bis ich in den Alltag zurückfand und alles wieder in der Hand hatte ;-) Weiterlesen

20 Jahre

Kaum zu glauben, aber habe ich es doch tatsächlich geschafft, meine Oldstyle-Webseite, die ganz ohne WordPress oder anderweitige Hilfe gestaltet ist, Tablet- und Smartphonekonform umzugestalten. Habe ich mir die ganzen letzten Jahre eine Platte drum gemacht, wie ich es anstellen könnte, um dann einfach drauflos zu basteln nach dem Motto, „ach, wird schon irgendwie“. Siehe da, das Ergebnis steht und nun erstrahlt sie pünktlich zu ihrem 20. Geburtstag in neuem Glanz. Es hat auch tatsächlich nur ein paar Tage gedauert, ich bin ganz stolz auf mich! :-)

.

Deshalb schaut rein bei www.sausebrausmaus.de Weiterlesen

Essenskreationen

Das Auge isst mit, also im übertragenem Sinn :-) Immer wieder mal bekommt das Kindchen einen etwas anderen Teller vorgesetzt und die will ich Euch heute mal gesammelt zeigen. Denn, wie es nunmal so ist, habe ich zwar immer alles schön in die Instagram-Stories geladen, aber nie auf den Blog. Das wird jetzt nachgeholt. Vielleicht ist ja eine nette Anregung für Euch dabei. Viel Spaß beim Nachmachen.

Weiterlesen

Mama-Kind-Städtetrip nach Venedig – August 2021

Weil Kindchen Reisewünsche hat, verschlug es uns im Sommer 2021 nach Venedig. Er wollte sehen, wie es ist, wenn es keine Straßen mit Autos gibt, sondern alles „unter Wasser“ liegt. Ich hatte keine Einwände gegen das Reiseziel, denn ich war erst einmal in Venedig und das war 1999. Uiuiui, so lange her. Aber verändert hat sich nicht viel, außer dass mehr Touristen unterwegs sind.

.

Wir reisten bequem per Zug an. Eigentlich, wenn der Schienenersatzverkehr nicht gewesen wäre. Auf dieser Zugstrecke fährt der Eurocity von München Hauptbahnhof bzw. München Ostbahnhof bis nach Venedig Santa Lucia, über Kufstein, Innsbruck, Brenner, Bozen, Meran, Verona. Also beliebte Ziele in Südtirol. Die Fahrt dauert von München nach Verona 5 Stunden und nach Venedig Santa Lucia etwas über 6 Stunden. Also zeitlich genauso lang wie per Auto und am Ende ist die Bahn sogar noch günstiger und vor allem auch umweltfreundlicher.

.

Zu meinem ausführlichen Reisebericht geht es hier entlang. Viel Spaß beim Lesen.

Nach Sardinien mit dem eigenen Auto – August 2021

Unsere Sommerferien 2021 verbrachten wir in Sardinien und sind mit dem eigenen Auto gefahren, getreu dem Motto, mal sehen, welche Reiseziele auch ohne Flugzeug und die damit verbundene Luftverschmutzung erreichbar sind. Mir ist dabei klar, dass Autos auch einen beträchtlichen Anteil an CO2-Ausstoß haben, aber wir achteten beim Kauf unseres Autos auf geringen Verbrauch und fahren im Schnitt unter 6,0 Liter auf 100 KM. Außerdem benutzen wir das Auto fast nur noch für Urlaubs- oder Ausflugsfahrten. Im Alltag steht es meistens, da wir gesunde Füße und vier Fahrräder besitzen ;-) Wir haben schon auch Flugreiseziele geplant, aber wenn möglich, wollen wir es eben auf anderer Weise immer wieder probieren, dazu zählen natürlich auch Zugfahrten.

.

So fuhren wir von München über die Schweiz zum Grenzübergang Ponte Grassini nach Italien und über Mailand nach Genua. Die Fahrt dauerte 8 Stunden mit Pausen. Dort ging es auf die Nachtfähre der Tirrenia, die am nächsten Morgen in Porto Torres anlegte. Dann noch weiter nach Orosei ins Hotel. Wir residierten an der Ostküste im Marina Beach Hotel & Ressort, eine Hotelbewertung gibt es im Reisebericht auf meiner Webseite zu lesen. Ausflüge gingen nach Parco Orosei di Bidderosa, Grotta Ispinigoli, Spiaggia di Cartoe, Orientale Strada, Santa Maria Navarrese, Cala Conone, Spiaggia di Osalla, Posada, Capo Comino, Castello di Pedres und Delphine beobachten im Golfo Aranci.

.

Für die Rückfahrt hatte ich die Nachtfähre wieder ab Porto Torres nach Genua gebucht, diesmal fuhren wir aber mit der GNV, die um einiges moderner, aber auch teurer war. Bei der Buchung der Fähre waren wir zum Glück nicht darauf angewiesen, wo von nach wo und mit welcher Reederei man übersetzen möchte. Auf der Webseite von Aferry konnte ich alles kreuz und quer auswählen und bekam Preis- und Routenvergleiche.

.

Zu meinem ausführlichen Reisebericht geht es hier entlang. Viel Spaß beim Lesen.

Ostsee, Darß und Rügen – August 2020

Nach unserer Woche an der Mecklenburgischen Seenplatte ging unserer Reise weiter nach Norden. Als Kind war ich öfter an der Ostsee und auf Rügen, aber die Erinnerungen sind so verschwommen und ich freute mich sehr darauf, altes Neues wiederzuentdecken.

.

Auf dem Weg zur See, also schon oben angekommen, folgten wir der Straße nach Rövershagen und was tauchte links zufällig am Straßenrand auf? Das Karls Erlebnisdorf! Was für eine Freude! Ich wusste gar nicht, dass das HIER ist, haben wir doch schon so viel darüber gehört und jetzt ist es genau hier und das tollste überhaupt war ja, dass es noch nicht mal Mittag war, wir den ganzen Nachmittag Zeit hatten und ohnehin erst gegen 19:00 Uhr an unserem nächsten Ferienhaus sein könnten. Also verließen wir kurzerhand die Bundesstraße und bogen nach links auf den Parkplatz ein.

.

Zu meinem ausführlichen Reisebericht geht es hier entlang. Viel Spaß beim Lesen.