Mal wieder sehr spontan – Kurztrip an den Natterer See in Österreich

Schon wieder so ne spontane Sache 🙂 Freitagvormittag ein Mobilheim gebucht, Samstagvormittag losgefahren. Den Campingplatz am Natterer See bei Innsbruck in Österreich hatte ich schon länger im Auge und als der Mann den Vorschlag machte, über das lange Pfingstwochenende wieder wegzufahren, rief ich kurzerhand dort an und buchte das glücklicherweise letzte freie Mietobjekt auf dem Platz.

Frei war es nur deshalb, da es kurz zuvor von jemandem storniert worden war. Wir hatten also Glück und das Wetter versprach ja auch einiges.

 

Also packten wir am Samstag einen Rucksack sowie ein paar Lebensmittel. Die gekühlten packte ich zusammen mit Kühlakkus in eine Kühltasche und stelle diese im Auto an die Fußheizung, aus der kühle Klimaanlagenluft strömte. So blieben sie trotz Pfingststau und verzögerter Ankunft frisch, bis sie in den dortigen Kühlschrank wanderten.

 

Alles in allem war es aber ein reiner Bade- und Erholungs-Familien-Kurzurlaub ohne jegliche großartigen Aktivitäten. Wir schwammen Runden im See, das Kind vergnügte sich am kleinen Sandstrand und auf den Spielplätzen, wir wanderten durch den Wald zu einem nahe gelegenen Erlebnisbauernhof mit Streichelzoo, gingen 4x ins Restaurant essen (zu Hause schaffen wir das irgendwie nie) und kurz vor der Heimfahrt zum Abschluss nach Innsbruck in ein Eiscafé und anschließend barfuß in einen Springbrunnen. Bei 37°C war das die ideale Abkühlung.

 

Hier geht’s zum kurzen Bericht.

 

 IMG_4768 IMG_4756

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.